Archive for January 25th, 2015

Ich bin gleichwertig. Das heißt, mein Medizinstudium wurde in Deutschland anerkannt. Ich brauche jetzt die Fachsprachenprüfung abzulegen. Ich muss einen früheren Termin finden. Ich habe eine Einstellungszusage, und ich hoffe, dass die Ärztekammer das in Anspruch nehmen.

Gestern bin ich mit dem Zug nach Dortmund gegangen. Der Weg sah anderes aus. Ich bin jetzt wirklich ein Arzt! Ich kann jetzt die schöne Natur genießen. Ich kann jetzt selbstsicher sprechen! Ich bin Arzt… Ich bin Arzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzt

Meine Eltern sind jetzt in Amman. Die Mutter meiner Schwiegerbruder ist gestorben. Sie war eine weise Frau. Ich habe nur einmal mit ihr gesprochen und sie hat mir viele Informationen über meinen Stamm (Hijazeen) gebracht. Sie hat gelehrte und erfolgreiche Sonnen und Töchter, von denen ist mein Schwiegerbruder. Möge sie in Frieden ruhen.

Ich habe heute mit meinen Eltern, mein Bruder, meine Schwester, meinen Neffe (Toa) und meine Nichte geskypt. Meine Eltern geht es ihnen gut und ich habe zum ersten Mal meine Mutter gesagt, dass ich meine Facharztausbildung in der Psychiatrie machen möchte! Aber dank der Hospitation, die ich seit den 02.01.2015 mache, ich habe das sehr selbstsicher gesagt. Ich war sehr wenig schüchtern. Am Anfang ist mein Gesicht mit Blut geschwollen (so was passiert wann man schüchtern ist). Aber das dauerte sehr wenig. Ich denke jetzt, dass Psychiatrie eine gute Fachrichtung ist und ich werde unbedingt meine Facharztausbildung in ihr machen. Aber die Frage ist: Ich hoffe, dass ich nicht psychisch beeinflusst werde! Das ist meine haupte Sorge. Die andere ist, dass Psychiater nicht viel Geld wie Chirurgen, Kardiologen, Gastroenterologen, Radiologen, Hautärzte, usw. verdienen. Aber bezüglich dieses Punkts habe ich wenig Sorge, da ich bestimmt weiß, dass wann man sehr gut in seiner Fachrichtung ist, sogar in der Psychiatrie, dann man kann viel Geld verdienen. Und ja, es geht nicht nur um Geld! Es geht um, dass man macht, was er mag!